Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe |September 2016

„Liebe ist stärker als jede Statistik“

Das Buch, das ich letzten Monat gelesen habe heißt „Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe“ und ist von A.J. Betts geschrieben worden.img_0891

img_0879img_0898

Ich hatte mir das Buch schon vor längerem bei Amazon bestellt, wo es mir auf meiner Startseite vorgeschlagen wurde. Und wer mich kennt wird sich darüber nicht wundern, denn es ist ein Krebsbuch.
Da sich schon diverse Bücher über dieses Thema in meinem Bücherregal befinden muss das wohl ein Zeichen sein.

Doch jetzt einmal zum Klappentext!img_0912

Diese paar Sätze haben mich sofort gefesselt und angesprochen das Buch zu lesen, was hauptsächlich an der Tatsache lag, dass die beiden Hauptcharaktere mit Hilfe von Klopfzeichen miteinander kommuniziert haben.

Dies hat mich beim Lesen sofort in meine Kindheit zurück versetzt, da ich und mein kleiner Bruder quasi Kopf an Kopf liegen und nur durch eine dünne Wand getrennt sind. Als wir beide noch kleiner waren, haben wir uns auch Klopfzeichen ausgedacht mit denen wir dann vor dem Schlafengehen immer miteinander „geredet“ haben.

Wie auch immer, ich habe mir deswegen dieses Buch ausgesucht und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.
Meiner Meinung nach ist das Buch super leicht zu lesen und einem wird währenddessen auf keinen Fall langweilig. Dies liegt auch daran, dass das Buch nicht nur aus einer Perspektive geschrieben wurde, sondern es wechselt zwischen Zac´s und Mia´s immer hin und her.
Da ich selber noch nicht ganz so viele Bücher aus der Perspektive eines Jungen gelesen habe, finde ich dies immer mal wieder spannend.
Obwohl das Thema „Krebs“ behandelt wird, liegt der Hauptfokus jedoch nicht unbedingt auf der Krankheit selbst. Es geht vielmehr um 2 völlig verschiedene Menschen die plötzlich mit diesem Thema konfrontiert werden und versuchen auf unterschiedlichster Weise damit klarzukommen. Dabei liegt der Hauptfokus jedoch auf ihrer ungewöhnlichen Freundschaft und deren Entwicklung.
Außerdem finde ich, dass dieses Buch sehr authentisch geschrieben ist und man sich in die beiden Protagonisten richtig gut hineinversetzen kann.img_0919img_0927img_0931img_0933img_0936img_0942

Natürlich wird das Buch an der einen oder anderen Stelle auch manchmal recht emotional, kommt aber auf keiner Weise kitschig rüber, was wiederum auch gar nicht zu den beiden Charakteren passen würde.

Somit kann ich nur jedem empfehlen das Buch zu lesen! Vorausgesetzt er/sie interessiert sich für „Krebsbücher“ und einer anbahnenden Liebesbeziehung zwischen 2 Menschen die kaum unterschiedlicher sein könnten.

Wenn ihr Lust habt, dann könnt ihr euch das Buch hier noch genauer anschauen.
Bis zum nächsten mal.

Alles Liebe!

Kathy x

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s