Das ist also mein Leben |August 2016

 „Das ist also mein Leben. Und ich will, dass du weißt, ich bin glücklich und traurig zugleich und versuche noch immer herauszufinden, wie das eigentlich sein kann.“

 

Dieses Buch „Das ist also mein Leben“ von Stephen Chbosky habe ich von meinem kleinen Bruder zum 18-ten Geburtstag geschenkt bekommen.
Somit war ich schon sehr gespannt darauf und wollte es auch sobald wie möglich lesen.
 img_0797
Zuerst einmal etwas über die Handlung des Buches:
Mich hat der Klappentext sofort angesprochen und mein Interesse zu dem Buch geweckt. Zum einem weil es aus der Perspektive eines Jungen geschrieben ist, und ich solche Bücher eher selten lese, und zum anderen, da der Inhalt in Briefen an einen unbekannten Freund gerichtet ist.
Da ich ein großer Fan von Briefen bin, und früher sogar ein paar Brieffreundschaften geführt habe, war ich voller Vorfreude es zu lesen.
Und ich muss sagen, ich wurde von dem Buch nicht enttäuscht.
Der Protagonist Charlie, welcher 16 Jahre alt ist, war mir von Anfang an sehr sympathisch und auch ein bisschen einzigartig. (Zumindest habe ich noch nie so einen vergleichbaren Charakter in Büchern gelesen). Somit war das schon einmal eine gute Voraussetzung das Buch zu mögen.
Meiner Meinung nach konnte man sich sehr gut in die verschiedenen Charaktertypen hineinversetzen und mitzufühlen.
 img_0793img_0801img_0803
Mir hat vor allem die Entwicklung von Charlie sehr gut gefallen, sowie seine immer wieder neu gezogenen Erkenntnisse und „Weisheiten“, welche vor allem am Ende des Buches vorkommen.
Da in dem Buch Charlie die Briefe an einen Freund schreibt, ist der Schreibstil natürlich auch anders als bei einem normalen Roman. Dies hat mir jedoch überhaupt nichts ausgemacht, da man sich schon nach den ersten paar Seiten super hineingelesen hat.
Mein Fazit ist somit durch und durch sehr positiv und ich würde jedem empfehlen sich das Buch einmal anzuschauen. Es ist ein Buch, das wahrscheinlich sehr vielen Menschen gefallen wird und man daraus auch das ein oder andere Mitnehmen kann.
 img_0805img_0806img_0809img_0812

Dieses Buch wurde außerdem auch unter dem Titel „Vielleicht lieber morgen“ mit sehr berühmten Schauspielern wie Emma Watson oder Logan Lerman verfilmt.

Den Film habe ich mir nach dem Lesen dann auch direkt angeschaut, und fand ihn genauso wie das Buch super. (Wobei das Buch bei mir immer noch auf Platz 1 ist. ;))
Wenn ihr möchtet, könnt ihr euch das Buch hier noch genauer anschauen sowie den Film hier.
Wir sehen uns dann nächstes Mal wieder.
Alles Liebe!
Kathy x
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s